Herren 50/1 halten in schwierigem Jahr die Gruppenliga – auch 2018 wieder auf Hessenebene unterwegs um den SVD würdig zu vertreten

20.09.2017 17:00

Es war ein schwieriges Jahr das letztendlich dennoch zu einem guten und erfolgreichen Jahr für die Herren 50/1 des SVD wurde. Nach dem Aufstieg in die Gruppenliga im Jahr 2016 und dem dort souverän geschafften Klassenerhalt waren die Gegner der ersten Herren 50-Mannschaft auch dieses Jahr wieder bunt gemischt durchs Hessenland aufgereiht. Aufgrund einiger Auswärtsfahren in den Bezirk Frankfurt  konnten allerdings dieses Mal glücklicherweise größere und zeitraubende Anreisewege zu den Gegnern vermieden werden. Bedingt durch verletzungsbedingte Ausfälle einiger Stammspieler war die Personaldecke nicht besonders üppig besetzt, konnte aber durch das Einspringen einiger langjähriger Mitstreiter kompensiert werden. Somit konnte zum Rundenabschluss mit 4 : 10 Punkten bei 14 : 28 Matchpunkten der 6. Tabellenplatz in der Gruppenliga erreicht werden, Siege gab es dabei gegen die im Endklassement schlechter platzierten Vereine RW Lauterbach II und TC Cassella Frankfurt.

Für die Herren 50/I haben dieses Jahr gespielt: Gerold Stingl, Volker Sbresny, Michael Kuhn, Harald Schöpp, Thorsten Fittkau, Ronny Wittig, Jan Peter Bredehoeft, Bernd Raab und Reinhold Lotz. Weiterhin zum Team  gehören Rainer Kuhn, Jörg Zlamal sowie Mannschaftsführer Jost Gersemsky, die aber aufgrund ihrer Verletzungen dieses Jahr ohne sportlichen Einsatz blieben.

Im Jahr 2018 wollen die 50er wiederum ein schlagkräftiges und erfolgreiches Team in der Gruppenliga stellen. Dabei sollen aber keinesfalls  Teamgeist und Kameradschaft zu kurz kommen.

Jost Gersemsky (Mannschaftsführer)

Hier ein Archivbild aus 2016. Darauf fehlen Volker Sbresny, Harald Schöpp und Reinhold Lotz